Tradition der Alpen, das Eisstockschiessen

1,037 views

Das spiegelglatte Eis glitzert bestrahlt von den hellen Scheinwerfern. Es liegt der Geruch von heißem Tee in der eiskalten Winterluft und der Dampf der Tassen erzeugt feine Nebelschwaden.

Eisstockschießen

Plötzlich schlittert ein Scheibe an der ein Stingel befestigt ist an mir vorbei, trifft auf eine zweite und schubst sie von der Eisfläche. Die zuvor herrschende Stille weicht schlagartig Jubel-Gesängen und lautem Lachen. Diese Faszination, Freude und Spannung löst eine Sportart aus, welche immer mehr in Vergessenheit gerät, das Eisstockschießen.

Eisstockschießen

Um diesem Trend entgegenzuwirken wandelt Jakob Obergriessnig seine Tennisplätze jeden Winter in eine riesige Eisfläche um. Abgegrenzt vom normalen Eislaufplatz hat er hier einen Bereich nur für Eisstockschützen reserviert. Das Ziel des Spieles besteht darin, den eigenen Eisstock bzw. die seiner Mitspieler näher ans Ziel (die “Daube”) heranzuschießen, als die gegnerischen Mannschaft. Vom Spielprinzip ist es also Boccia sehr ähnlich, nur dass der Untergrund halt etwas rutschiger ist. Spaß ist also garantiert und Jakob Obergriessnig freut sich immer wenn er Gäste begrüßen darf, die das Eisstockschießen einmal ausprobieren wollen. Neben der Verköstigung mit heißem Tee gibt Jakob auch gerne Tipps für Anfänger.

Jakob Obergriessnig

Info: Der Eislaufplatz von Bad Kleinkirchheim liegt zentral gleich neben der Tennishalle mitten im Ortszentrum von Bad Kleinkirchheim ca. 150 Meter vom Römerbad entfernt.
Öffnungszeiten: Der Eislaufplatz ist täglich zwischen 10 und 21 Uhr geöffnet.
Tipp: Eislaufschuhe und Eisstöcke können vor Ort ausgeborgt werden.
Info und Reservierung: Direkt bei Jakob Obergriessnig Tel.: 0676 / 33 76 425


Schreiben Sie einen Kommentar


Als E-Mail versenden